Ex-WDR-Journalist postet Mordphantasien gegen Trump: Sind die öffentlich-rechtlichen Sender Brutstätte für Terroristen und geistige Brandstifter?

Von einem ehemaligen Rundfunkreporter mit langjähriger journalistischer Erfahrung, der 1996-2002 das WDR/NDR-Hörfunkstudio in Washington leitete und als USA-Korrespondent tätig war, sollte man eigentlich erwarten, dass er professionelle Distanz zu politischen Belangen hält. Doch bei Horst Kläuser, zuletzt WDR2-Chefreporter und bis zu seiner Frühverrentung 2017 Moderator der WDR-Auslandssendung „Weltzeit“, hat die typische öffentlich-rechtliche Berufsauffassung – eher […]

Mehr Infos

In Portland feiert die Antifa einen politischen Mord

Am Samstag wurde ein friedlicher Trump-Anhänger ermordet, vermutlich durch einen Schützen aus dem Umfeld der Antifa. Die meisten Medien beiderseits des Atlantiks ignorieren den Vorfall weitestgehend oder spielen ihn herunter. Er passt wohl nicht ins Narrativ. Es handelt sich also um einen Mord mit politischem Motiv. Direkt im Anschluss hat die Antifa ihn gefeiert. Eine […]

Mehr Infos